Häufig gestellte Fragen & Antworten

Was ist E-Mailarchiv?

E-Mailarchiv stellt Ihnen eine rechtssichere Archivierungslösung für E-Mails bereit. Sie benötigen keine zusätzliche Hardware oder Software. Der Support von Net-Design AG richtet Ihnen den Zugriff auf das E-Mailarchiv auf Ihrem Rechner ein. Schon nach kurzer Zeit können Sie Ihre E-Mails im Archiv auffinden.

Kann ich E-Mailarchiv auch in Kombination mit Office 365 benutzen?

Ja. Dies ist mit dem Depot- oder mit dem Enterprise-Paket möglich.

Ich habe kein Outlook, kann ich das E-Mailarchiv dennoch benutzen?

Ja. Sie können via Android und iOS App sowie auch mit jedem herkömmlichen Internetbrowser auf Ihr Archiv zugreifen.

Wo sind meine E-Mails gespeichert?

In einem Cloud- und Depot-Paket werden Ihre Emails im Rechencenter der Net-Design AG www.net-design.ch gespeichert. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und keinesfalls für Werbezwecke oder sonstiges an Dritte weitergegeben. Falls Sie Ihre Daten gerne bei sich haben wollen, kann dies mit dem Enterprise-Paket eingerichtet werden.

Kann ich das E-Mailarchiv auch selber kaufen?

Wir installieren Ihnen ein eigenes E-Mailarchiv in Ihrem Serverraum. Nehmen Sie doch bitte mit unserem Verkauf verkauf@net-design.ch Kontakt auf.

Was ist Cloud und was ist Depot? Was macht der Unterschied aus?

Bei Cloud ist das Postfach und das Archiv in unserem Rechenzentrum.

Bei Depot sind die Postfächer im Unternehmen oder bei Office365
und das Archiv in unserem Rechenzentrum.

Ebenfalls wichtig: Eigene Domain, (ausser outlook.com mit Office365) Keine
gmail-, hotmail-, etc-Adressen.

Was ist Android?

Android ist das Betriebssystem für mobile Geräte der Firma Google. Es ist nicht allein ein Betriebssystem sondern auch die Software-Plattform für die mobilen Geräte: Smartphones, Mediaplayer, Mobiltelefone, Netbooks, und Tablets, die von der Open Handset Alliance eine Tochter von Google entwickelt wird. Basis dieses Betrienssystems ist ein Linux-Kernel. Android ist eine freie Software, die offen ist und weiter entwickelt wird. Android hat als Smartphone-Betriebssystem einen sehr hohen weltweiten Marktanteil.
Seit dem Marktstart von Android im Jahr 2008 erwirtschaftete Google damit einen Umsatz von mehr als 31 Mrd. US-Dollar. Die Zahlen wurden während des Patentstreits, der zwischen Oracle und Google stattfand, bekannt.

Obwohl Android einen Linux-Kernel enthält, ist es keine Linux-Distribution im klassischen Sinn , wie sie von Desktopcomputer und Servern bekannt ist. Teilweise sind Grundeigenschaften, die von einem Unix basierten System erwartet werden, deutlich verändert. Trotzdem ist Android zum Teil eine Linux-Distribution, die viele der Eigenschaften aus Linux beinhaltet und diese mit vielen Embedded-Linux-Distributionen gemeinsam hat. Seit der Version 4.0 genannt „Ice Cream Sandwich“ besitzt Android einen hohen Grad an Barrierefreiheit. Die Software ist bereits vorinstalliert und kann sofort genutzt werden. Android ist das zur Zeit am weitesten verbreitete Betriebssystem für mobile Geräte!

Was sind eigentlich Plugins?

Immer wieder stoßen wir im Internet auf englische Begriffe, die wir uns nicht immer zu einhundert Prozent erklären können. „Plugin“ gehört definitiv in diese Kategorie. Deshalb möchten wir diesen Begriff hier einmal genau erläutern.
Wörtlich ins Deutsche übersetzt bedeutet das Wort so etwas wie „hineinstöpseln“. In Verbindung mit dem Internet, beziehungsweise Computersoftware, hat es folgende Definition: Plugins sind Softwareerweiterungen, die für bestimmte Systeme installiert werden müssen. Sie werden, wenn man so will, in die Programme „hineingestöpselt“.
Plugins können auch als Werkzeuge bezeichnet werden, denn sie funktionieren alleine nicht.
Der Bekannteste ist sehr wahrscheinlich der für den Flashplayer, ohne den viele Anwendungen, Spiele und Videos gar nicht erst auf dem Bildschirm wiedergegeben werden kann.

Eigentlich ist die Sprache des Internets gar nicht allzu schwer zu Verstehen. Vieles lässt sich ganz einfach ableiten. Wir hoffen, dass wir etwas Licht in das sprichwörtliche Dunkel bringen konnten, und Ihnen helfen konnten.

Hosted Exchange Postfach - Was ist das eigentlich?

Wie meistens können Begriffe, denen wir in der digitalen Welt begegnen, anhand der Übersetzung aus dem Englischen erklärt werden. Bei dieser Bezeichnung vermischen sich allerdings Deutsch und Englisch. Das Wort Postfach ist eindeutig. In Bezug auf das Internet ist natürlich eine E-Mail- Adresse gemeint. Aber von vorne: Hosted bedeutet im deutschen Sprachgebrauch „beherbergen“. Das Wort Exchange meint „Austausch“.

Was bedeutet es nun zusammengesetzt? Es beschreibt eine E-mail-Adresse, welche bei bei einem großen Server beherbergt ist.
Diese ist keine übliche eines Providers, wie zum Beispiel Yahoo, sondern wird von Anbietern wie Microsoft zur Verfügung gestellt. Der Austausch steht für die Kommunikation selbst.
Im Gegensatz zu eigenen E-Mail Servern, die von großen Firmen oft selbst eingerichtet werden, können Hosted Exchange
Postfächer die Alternative für kleine bis mittlere Betriebe sein. Damit ist ein produktiveres Arbeiten möglich, ohne dass die Software eigenständig gewartet und aktualisiert werden muss.

Kann ich als Office 365 User auch E-Mailarchiv verwenden?

Ja. Eine Anbindung hierzu ist möglich! Nutzen Sie dazu emailarchiv.Depot

Ich nutze Tobit. Kann ich E-Mailarchiv auch nutzen?

Ja, kontaktieren Sie hierzu unseren Support!

Sie haben Fragen?
Jetzt kostenlose Beratung anfordern oder Fragen übermitteln

Entweder über das Kontaktformular

15 + 10 =

Oder telefonisch über diese Nummer

+41 41 429 02 02

Werden Ihre wichtigen Daten tagesaktuell gesichert?

Wir haben die Lösung!
für nur 1 € pro Gigabyte im Monat

JA, ich möchte mehr erfahren
×