Immer wieder stoßen wir im Internet auf englische Begriffe, die wir uns nicht immer zu einhundert Prozent erklären können. „Plugin“ gehört definitiv in diese Kategorie. Deshalb möchten wir diesen Begriff hier einmal genau erläutern.
Wörtlich ins Deutsche übersetzt bedeutet das Wort so etwas wie „hineinstöpseln“. In Verbindung mit dem Internet, beziehungsweise Computersoftware, hat es folgende Definition: Plugins sind Softwareerweiterungen, die für bestimmte Systeme installiert werden müssen. Sie werden, wenn man so will, in die Programme „hineingestöpselt“.
Plugins können auch als Werkzeuge bezeichnet werden, denn sie funktionieren alleine nicht.
Der Bekannteste ist sehr wahrscheinlich der für den Flashplayer, ohne den viele Anwendungen, Spiele und Videos gar nicht erst auf dem Bildschirm wiedergegeben werden kann.

Eigentlich ist die Sprache des Internets gar nicht allzu schwer zu Verstehen. Vieles lässt sich ganz einfach ableiten. Wir hoffen,dass wir etwas Licht in das sprichwörtliche Dunkel bringen konnten, und Ihnen helfen konnten.

emailarchiv Pakete
jetzt ansehen
Werden Ihre wichtigen Daten tagesaktuell gesichert?

Wir haben die Lösung!
für nur 1 € pro Gigabyte im Monat

JA, ich möchte mehr erfahren
×